Patenschaft

Wir bieten euch die tolle Möglichkeit, die Patenschaft an einem unserer Schulpferde zu übernehmen!

Ein Pflegepferd hilft euch, im Umgang mit dem Pferd Erfahrungen zu sammeln und kann sogar der erste Schritt zu einer Reitbeteiligung oder dem eigenen Pferd sein. Aber auch Pflichten und die Verantwortung für ein Lebewesen bilden Bestandteil einer Patenschaft.

Wir bieten euch die Chance, euch auch dann um euer Lieblingspferd zu kümmern, wenn gerade kein Unterricht stattfindet. Euer Pflegepferd ist fast wie ein eigenes Pferd und muss daher an Unterrichts freien Tagen (Montags und an Feiertagen) selbstständig und zuverlässig von euch gepflegt und bewegt werden. Auch die Pflege von Sattel, Zaumzeug und Zubehör gehört zu euren Aufgaben.

Natürlich dürft ihr auch jederzeit mit eurem Pflegepferd schmusen, kuscheln und Spaß haben. So lernt ihr einen vertrauensvollen und sicheren Umgang mit dem Pferd.

Damit wir ein Pflegepferd an dich vergeben können, erwarten wir natürlich etwas Erfahrung im Umgang mit dem Pferd. Zudem solltest du mobil sein und Montags und an Feiertagen problemlos zum Stall kommen können.

Interesse geweckt?

Dann melde dich noch heute bei unserem Reitlehrer.
Er kann dir weitere Informationen, sowie Vorteile und Rechte, aber auch Pflichten und Regeln einer Patenschaft mitteilen. Herr Pietras wird dir dann dein Pflegepferd zuteilen und den Patenschafts-Vertrag für dich und dein Pflegepferd erstellen. Dieser wird dann durch den Reiterverein und von dir (bei Personen unter 18 Jahren auch von deinen Eltern) unterschrieben.

Die Schulpferde freuen sich bereits auf euch!

Informationen und Absprache unter (0176/22312256)

Screenshot 2016-06-06 23.45.18